Satsivi

Rezepte
Satsivi - Satsivi

Satsivi ist eine köstliche georgische Sauce, die traditionell zu Geflügelgerichten serviert wird. Hier ist eine grundlegende Anleitung zur Zubereitung von Satsivi:

Zutaten:

- 500 g Hühnerfleisch (z.B. Hühnerbrust oder Hähnchenkeulen)
- 2 mittelgroße Zwiebeln, fein gehackt
- 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
- 200 g gemahlene Walnüsse
- 2-3 Esslöffel Mehl
- 1 Teelöffel gemahlener Kreuzkümmel
- 1 Teelöffel gemahlener Koriander
- 1 Teelöffel Paprikapulver
- 1 Teelöffel gemahlener Kurkuma
- 1 Teelöffel Weißweinessig
- 1/2 Tasse Wasser
- Salz und Pfeffer nach Geschmack
- Frische Kräuter zum Garnieren (z.B. Petersilie oder Koriander)

Zubereitung:

1. Das Hühnerfleisch in einem Topf mit Wasser kochen, bis es gar ist. Das gekochte Fleisch abkühlen lassen und anschließend in kleine Stücke oder Fasern zerteilen. Das Kochwasser dabei aufbewahren.

2. In einer Pfanne die gehackten Zwiebeln und Knoblauchzehen in etwas Öl glasig dünsten.

3. Fügen Sie die gemahlenen Walnüsse hinzu und braten Sie sie für ein paar Minuten an, bis sie leicht gebräunt sind und anfangen, ihr Aroma freizusetzen.

4. Reduzieren Sie die Hitze und fügen Sie das Mehl hinzu. Rühren Sie gut um, um eine dicke Paste zu bilden.

5. Fügen Sie nach und nach das reservierte Hühnerkochwasser hinzu, während Sie ständig rühren, um Klumpen zu vermeiden. Die Sauce sollte allmählich dicker werden.

6. Fügen Sie Kreuzkümmel, Koriander, Paprikapulver und Kurkuma hinzu. Rühren Sie gut um, um die Gewürze gleichmäßig zu verteilen.

7. Fügen Sie das zerteilte gekochte Hühnerfleisch hinzu und mischen Sie es gut mit der Sauce. Lassen Sie es für einige Minuten köcheln, damit das Huhn den Geschmack der Sauce aufnimmt.

8. Fügen Sie Weißweinessig hinzu und rühren Sie gut um. Probieren Sie die Sauce und passen Sie die Gewürze, Salz und Pfeffer nach Ihrem Geschmack an.

9. Reduzieren Sie die Hitze auf niedrig und fügen Sie nach und nach Wasser hinzu, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat. Rühren Sie regelmäßig um, damit die Sauce nicht anbrennt.

10. Sobald die Sauce die gewünschte Konsistenz erreicht hat, nehmen Sie sie vom Herd und lassen Sie sie etwas abkühlen.

11. Satsivi kann warm oder kalt serviert werden. Traditionell wird es zu gekochtem oder gebratenem Geflügel serviert. Garnieren Sie die Sauce vor dem Servieren mit frischen Kräutern

Georgian Food GmbH Kundensupport
Georgian Food GmbH Hallo
Wie kann ich dir helfen?
18:55